Rezensionen

Wir haben für euch ein paar Presse- und Bloggerstimmen zu „No Borders“ gesammelt. Ein wenig weiter unten findet ihr auch noch ein längeres Video-Interview mit uns! Erzählt uns, was ihr von „No Borders“ halten und schickt uns eure Meinung unten in den Kommentaren!

„Jill Edwards ist keine Superheldin. Aber genau das macht sie für die Leserschaft so zugänglich. […] TeMeL und Michael Barck kreieren eine Welt zwischen „Matrix“ und „1984“, aber doch beängstigend nah an unserer Realität.“
Lara Keilbart, Tagesspiegel-Printausgabe vom 6. Juni 2016

„Die Geschichte bietet einige überraschende Wendungen. Die Zeichnungen sind flexibel und routiniert zu Papier gebracht und auch ein bisschen an den Stil eines Manga angelehnt.“
Rolf Pressburger auf comic.de

Steffen vom NerdNerdNerd-Podcast hat sich auch mit „No Borders beschäftigt: Hört doch mal rein: Review von Steffen auf nerdnerdnerd.blogsport.eu.

„TeMel spielt geschickt mit Perspektiven und sorgt durch ihre Seitenkomposition für eine rasante Lektüre. Dabei variiert die Kölnerin gekonnt das Tempo der Geschichte“
Marcus Koppers auf Micomics.de

„Wie bei Zeitreiseabenteuern üblich, so geht es auch bei No Borders recht rasant durch Raum und Zeit. […] Was ein wahrer Geek ist, der kann darüber hinaus auf vielen Seiten kleine Hommagen an die Nerdkultur entdecken.“
Marc Schmitz auf Schmitz Sofa

Die lieben Menschen von http://www.splashcomics.de haben mit uns auf dem Comic Salon Erlangen zu „No Borders“ gequatscht. Das Resultat könnt ihr euch hier anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.